Neu in der Blogroll: Media Artist Secrets

Ich höre den Podcast Media Artist Secrets von Franklin McMahon seit Folge 10, vor kurzem ist die Folge 71 veröffentlicht worden. Das Thema des englischen Podcasts ist für alle “Media Artists” relevant, Franklin beschreibt seine Sicht der Dinge über den kreativen Prozess, Verhandlungen mit Kunden, Kundenbindung, Arbeitstechniken, etc. Interessant ist der Podcast für alle die kreativ arbeiten, es ist für jede(n) etwas dabei. Warum der Mann weiss wovon er redet, erklärt sich durch seine Vita.

Bei “Media Artist Secrets” handelt es sich um einen der zwei Podcasts, deren gesammelte Folgen ich nach dem Anhören nicht lösche, sondern archiviere ((Über den anderen werde ich bei Gelegenheit berichten.)). Ausserdem war es einer der ersten Podcasts in meinem iTunes. Man sollte sich, bei Interesse, übrigens den Podcast im Podcatcher der Wahl abonnieren, da die Folgen nicht regelmässig erscheinen; so verpasst man nichts.

Neueinsteigern(innen) würde ich empfehlen, die Folgen ab Ausgabe 1 an zu hören. Man kann zwar jederzeit einsteigen, aber bis jetzt hatte jede Folge etwas interessantes zu bieten.

Miss Snark bloggt nicht mehr

Der Blog Miss Snark, literary agent hat im angelsächsischen Sprachraum – unter Literatur-Agenten und Autoren / Autorinnen – relativ schnell Kultstatus erlangt. Die Dame ist, wie der Blogtitel schon sagt, ein “Literary Agent” und hat ihre Meinung zu Fragen von Autoren(innen) immer lesenswert, manche sagen zynisch, beantwortet. Gerade ihrem Schreibstil hatte sie ihren Bekanntheitsgrad zu verdanken.

Ich wollte mir heute mal wieder eine kräftige Dosis Miss Snark abholen, nachdem ich aus Zeitgründen länger nicht mehr dazugekommen bin, und musste feststellen, dass Miss Snark aufgehört hat ihren Blog zu pflegen. Ihre Begründung,

No. It wasn’t a specific event. The questions were increasingly ones I’d already answered or ones I couldn’t answer.

lässt sich zwar nachvollziehen, aber Schade ist es trotzdem. 😥